Skip to main content

Überraschung im homeoffice

Da ich aktuell im homeoffice arbeite habe ich die Möglichkeit den Großteil des Tages schön zurecht gemacht von zuhause zu arbeiten. also Wecker klingelt, Kaffee, frisch machen und dann in Rock, Bluse, netztstrumpfhose und nuttigen schühchen vorm Spiegel schminken. Dann geht’s an den Schreibtisch… In die Arbeit vertieft überrascht mich die Türklingel. Da ich erst umgezogen bin, rechne ich nicht mit Besuch. Ich überlege nicht lange und nehm den mut zusammen und öffne die Tür.

Ein Paketbote, er hat bei den Nachbarn keinen angetroffen. Mich erregt die Situation, dass mich ein fremder so sieht und das auf die Distanz. Ich mustere ihn bei unserem kurzen Wortwechsel und stelle fest, dass der Herr recht attraktiv ist und nehme das Paket an und stammel etwas von Kaffee… Er verneint höflich, vlt sogar etwas verlegen. Ich Ärger mich über mich und bin zugleich etwas traurig als er geht. tür zu. Ich auf dem Weg zum Schreibtisch… Es klingelt wieder.

Wieder der Paketbote, der nun doch einen Kaffee will. Auf einmal werde ich nervös… Ich bitte ihn hinein. Ich hatte nur ein paar Dates mit Männern und meist nur geblasen. Also sag ich mir, dass wenn jetzt was geht nur ein blowjob drin ist, nicht mehr. Ich muss neuen Kaffee aufsetzen, er steht hinter mir in der Küche und mustert mich…er sagt ich würde sexy aussehen, ein Kompliment, das ich ihm zurück gebe. Wir kommen uns näher und ich greife sanft in seinen Schritt und massiere sein Teil während er nach meinem hintern greift.

Der Junge man scheint gut ausgestattet zu sein. Ich öffne seine Hose und finde einen wirklich großen halb harten schwanz. Meine Aufregung wurde durch geilheit ersetzt. Ich lasse ihn sich auf einen Stuhl setzen, ich knie vor ihm und fange an ihn mit meinem Mund zu verwöhnen. Es dauert nicht lange bis er mich am Hinterkopf packt und seinen Schwanz ziemlich hart, tief in meinen Mund schiebt und sagt“gefällt dir das du miststück?“ Sofort habe ich wieder bedenken und bin zugleich wahnsinnig erregt.

Nach dem er sich eine weile an meinem Mund vergangen hat zerrt er mich am Arm hoch und stößt mich über den Küchentisch. Über meine Schulter sehe ich ihn da stehen mit runtergelassener Hose, böse grinsend mit seinem riesigen Teil. Das war nicht das was ich wollte, aber ich lasse es zu. Er zieht meinen Rock hoch und die Strumpfhose runter. KEIN KONDOM!!!ich frage ob er ein Gummi hat, er sagt ja aber wolle mich sofort ficken…ich versuche noch was von mir zu geben muss aber vor Lust aufschreien als er mir das Teil versucht reinzuschieben.

Er spuckt sich auf den Schwanz und versucht es ein zweites Mal. Nach eins zwei vorsichtigen Stößen liege ich mit meinem Oberkörper über meinem Tisch und bin völlig ausgefüllt. „Na gefällt dir das?“ich antworte ja und meine es auch so. Er hat starke Hände, die fest um meine Hüfte liegen während er so zustößt, dass ich das Gefühl habe, dass er mich ohnmächtig ficken will. Die ganze Küche bebt und ich stöhne wie verrückt.

Er muss mich eine Ewigkeit so bearbeitet haben. Auf jeden Fall war es sehr ekstatisch. Ich kam nicht drum herum ihn während des Sex zu attestieren, dass er einen wahnsinnig geilen schwanz hat und ich seine Bitch sein will…ich merke, dass er gleich kommt, da er schneller zustößt und selbst stöhnt. Er beendet alles mit drei ausgiebigen und sehr harten Stößen, die mich fast zerreißen. Er er zieht ihn nicht sonderlich liebevoll aus mir raus, schlägt mich unangenehm auf den arsch, packt sein Teil wieder ein und geht fast kommentarlos.

Nur ein“bis demnächst meine kleine nutte“ lässt er mir da. ich habe zittrige Knie und fasse es nicht wie sehr mich das alles anturnt und freue mich schon auf seinen nächsten Besuch.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

SexyMaryam

SexyMaryam(27)
sucht in Schiltberg