Skip to main content

Xsara – Die durchzechte Nacht

Samstag Abend – Mein Mann geht mit seinen Kumpels einen “trinken”, wie er das immer so schön umschreibt… Saufen trifft es eher… Spät in der Nacht höre ich ihn Heimkommen. Allerdings nicht allein wie ich es im Schlafzimmer höre… Anscheinend ist er mit einen seiner Kumpels heimgekommen, da dieser nicht mehr Heim fahren konnte… In seinem Zustand. Nachdem der Kumpel auf dem Sofa platziert wurde kommt auch schon mein Mann zu mir ins Bett… Die Fahne kann ich selbst von der Tür aus riechen… Ich stelle mich schlafend… Als er im Bett liegt, spür ich wie seine Hand zwischen meine Beine wandert… Und er spürt wie feucht ich bin.

“Hast du mich erwartet Schatz?“ lallt mich mein Mann an. “Mmmhhh, hatte einen feuchten Traum…“ lalle ich schlaftrunken zurück…Ich spüre wie mein Mann erst einen, dann zwei Finger in mein nasses Fötzchen steckt…“Nicht… Dein Kumpel könnte uns hören!“ versuche ich mich zu erwehren… Zum einen weil ich wirklich befürchtete, dass der Typ (ich hab bis jetzt keine Ahnung wer es ist) und wirklich hört und dazu “stößt”… und zum anderen ist mein Mann nicht gerade ausdauernd wenn er getrunken hat.

“Der schläft wie ein Toter!“ höre ich die Antwort. So kommt es wie es kommen muss… Mein Man steckt seinen Schwanz in mein nasses Fötzchen, drei viermal Rein und Raus – und er spritzt in mir ab… Und schläft ein… Und lässt mich völlig geil zurück… Ich versuche mir noch selbst zum Orgasmus zu fingern schlafe aber mit der Zeit selber unbefriedigt ein. Und am nächsten Morgen? Keine Ahnung wie er das schafft, aber um 6 Uhr wacht mein Mann auf und ist fit wie ein Turnschuh… Statt sich nun um mich zu kümmern steht er auf und ist weg… Angeln mit den Jungs… Auch mich weckt er dabei auf und ich höre ihn wie er mit seinem Kumpel spricht… Er solle noch schlafen… Frau wacht bald auf… Macht ihm sicher Kaffee… Und dann höre ich schon wie er mit dem Auto wegfährt.

Toll… Saufen… Lediglich in mir abspritzen und mich dann mit ‘nem Fremden Typen allein zurücklassen… Dazu bin ich geil und spitz… Naja bevor ich aufstehe kann ich ja was gegen die Geilheit machen…Meine Finger wandern zu meiner süßen, heißen Muschi… Der Gedanke an einen harten, schönen Schwanz macht mich immer wuschiger… Minuten vergehen… Ich werde immer feuchter… geiler… lauter… Als plötzlich die Schlafzimmertür sich öffnet und Mike hereinkommt… Ich merke es nicht, bin zu sehr in meinen Gedanken, meinem Traum vergraben… Ich spüre wie sich jemand neben mir legt und denke noch, dass mein Mann wohl doch noch Appetit bekommen hat und zurück ist…Als ich die Augen öffne sehe ich Mike, wie er nackt neben mir liegt… Die Decke halb von mir runtergerutscht… Und ich sehe wie ihn mein Anblick geil gemacht hat… Seinen Schwanz, wie er bereits steht wie eine Eins…“Ja, finger dich schön weiter Sara…“ raunt er mir zu.

“Mike…“ stammel ich ohne das meine Finger aufhören…“Ich scheine genau richtig zu kommen, nicht?! Bist immer noch geil vom kurzen Fick heut Nacht? So schnell wie dein Mann gekommen ist hattest du sicher nix von…“Ich nicke ihm zu… “Stimmt… Hast du uns doch gehört!” gelöscht.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

LouellaJJ

LouellaJJ(29)
sucht in Hüttisheim