Skip to main content

Laura und ich im Hallenbad

Diese Geschichte ist nicht erfunden! es war eines der geilsten Erlebnisse mit meiner Freundin. Es war Dienstag und wir sind zusammen ins Hallenbad gefahren um ein bisschen zu relaxen. Laura hatte ihren neuen Bikini an. So ein Bikini bei dem man das Oberteil bewegen konnte sozusagen die Teile die die Brust verdecken weil er zusammen oder auseinander schieben konnte. Wir waren zusammen in der Umkleide und ich konnte schon meine Finger nicht von ihr lassen.

Sie zog sich aus und schon habe ich sie geküsst und angefangen an ihren Brüsten rumzumachen. Wir haben uns dann doch beherrschen können und haben unsere Sachen verstaut und sind erst mal Richtung Whirlpool gegangen Punkt der Whirlpool war leer und wir haben uns zusammen reingesetzt und erstmal 10 minuten relaxt. Wir gingen zusammen aus dem Whirlpool raus und wollten in das warme Becken dass außerhalb des Hallenbades war. Es war Anfang Winterzeit und es lag draußen etwas Schnee und das Wasser war sehr schön warm und es waren auch nicht viele Leute draußen also suchten wir uns ein Plätzchen wo wir uns zusammen entspannen konnten.

Ich lehnte am Beckenrand mit beiden Armen auf dem Beckenrand und sie lag mit dem Rücken auf meiner Brust zwischen meinen Beinen und wir genossen einfach das schöne Wetter und das warme Wasser. Wir küssten uns immer wieder zwischendurch und irgendwann finde ich an ihren Bauch zu streicheln und natürlich wanderten meine Hände nach oben Richtung Brüste. Wir küssten uns immer weiter und immer weniger und vergaßen immer mehr was drumherum war. Aber ich hatte einen Hintergedanken schon seit wir auf dem Weg in das Hallenbad waren.

Ich hoffe die beiden Elemente von ihrem Oberteil Stück für Stück und ganz langsam mehr auseinander so dass irgendwann ihre Brüste frei waren. Ich hatte immer ein Auge auf unser Umfeld und sah zwei ältere Männer die als einzigste außer uns in dem warmbecken waren. Da ich wusste dass Laura sehr schnell erregt wird wenn man ihre Brüste knetet tat ich dies. Ich ich hob immer wieder meinen Oberkörper etwas an um Lauras Brüste immer wieder kurz aus dem Wasser ragen zu lassen.

Laura genoss es und hatte ihre Augen geschlossen. Die beiden älteren Herren beachteten uns erst gar nicht bis einer von beiden genau in dem Moment zu uns rüber schaute als ich Laura anhob und er sah dass ihre Brüste frei waren. Mittlerweile hatte auch Laura ihre Hand hinter ihrem Rücken auf meiner Hose und massierte sanft meinen bereits harten Schwanz. Der Mann beobachtete uns jetzt konstant und ich schaute immer wieder mal zu ihm rüber um zu sehen wie bzw ob er überhaupt reagiert.

Als ich der eine Herr Richtung Innenraum bewegte sagte der andere Mann der uns beobachtete dass er noch ein Weilchen draußen bleiben würde. Mittlerweile hob ich Laura immer öfter in kürzeren Abständen nach oben und irgendwann hatten wir die Position an der ihre Brüste nicht mehr unter Wasser gingen. Sie fragte mich leise ob ihr keine Kameras wären oder sonst irgendwas da sie keinen Ärger bekommen wollte. Ich sagte zu ihr dass alles okay wäre und keine Kameras da wären.

Sie genoss es und ich merkte dass sie immer erregter wurde und schob ihre Hand in meiner Hose und fing an meinen harten Schwanz sanft zu streicheln. Der Mann hatte jetzt einen guten Blick auf Lauras Brüste und sie schienen ihm zu gefallen. Er bewegte sich ganz langsam Stück für Stück am Beckenrand näher zu uns hin um einen besseren Blick zu bekommen. Ich flüstere Laura ins Ohr ob sie sich noch daran erinnern könnte dass ich dir mal vorgeschlagen hatte einen Dreier zu machen oder ihr beim Sex mit einem anderen Mann zuzusehen.

Sie nickte und sagt ja ich kann mich noch daran erinnern warum fragst Du? Ich fragte sie wie sie es finden würde weiter die Augen geschlossen zu haben und sich einfach fallen zu lassen und zu genießen was passieren würde. Sie fragte was ich lieber hätte? Den Dreier oder zusehen wie sie mit einem anderen Mann schläft. ich überlegte kurz und sagte ihr dass ich es einfach geil finden würde wenn jetzt ein Mann kommen würde sich zwischen deine Beine schieben würde dein Höschen zur Seite schiebt dich küsst und langsam seinen Schwanz in deine muschi schiebt.

Sie konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen und reagierte nicht sondern wie es ihre Augen geschlossen. Der Mann war jetzt schon in unserer Nähe und ich sah dass er seinen Schwanz Unterwasser schon aus der Hose befreit hatte und mit seiner Hand langsame Bewegungen machte. Ich signalisierte ihm dass er ruhig näher kommen könnte und flüsterte Laura ins Ohr dass sie ihre Beine ein Stückchen weiter auseinander machen sollte was sie auch tat. Der Mann schaltete schnell und hörte was ich Laura ins Ohr sagte da ich es der Lautstärke sagte so dass er es hören konnte.

Ich sagte Laura schon mehr erregt dass ich sie liebe und sie bemerkte dass der Mann unten an ihren Füßen war und ich sagte zu Laura dass sie nicht erschrecken sollte sondern einfach genießen sollte er fuhr langsam mit seinen Händen über ihre Schienbeine und sie öffnete die Beine zaghaft etwas mehr. Meine Hand wanderte nach unten an ihr Höschen und ich zocke es zur Seite. Ich nickte dem Mann zu und signalisierte ihm dass es okay ist wenn er Laura fickt.

Lauras Atmung wurde schwere da sie immer erregter wurde und die Augen nicht öffnete sondern sich fallen ließ. Der Mann ging in Position setze seinen Schwanz an und drückte ihn langsam in Laura. Da er nicht gerade klein bestückt war merkte man Laura jeden Zentimeter an. Sie fing an leise und langsam zu stöhnen. Der Mann war jetzt bis zum Anschlag in ihr und ich spürte dass es Laura gefiel. Ich knetete weiter ihre Brüste und sie wichste meinen Schwanz unter Wasser.

Es dauert nicht lange bis ich in meiner Badehose kam. Ich fand es geil zu sehen wie ein fremder Mann meine Freundin im Schwimmbad vögelt. Er küsste Laura immer wieder und die Küsse wurden immer intensiver und leidenschaftlicher und kurz darauf kam der Mann in Laura zum Orgasmus. Er schwamm einfach Richtung Innenraum nachdem er fertig war. Wir blieben noch kurze Zeit draußen und ich fragte Laura ob es ihr gefallen hatte und sie antwortete direkt ja sehr sogar.

Ich flüstere ihr ins Ohr dass ich sie in der Umkleide noch einmal Vögeln möchte. Wir schwammen Richtung Innenraum holten unsere Sachen und gingen in die Umkleide wo ich Laura noch zweimal vögelte und meine Sahne auch in sie schoss. Alles in allem war es für mich ein gelungener Tag im Hallenbad mit meiner Freundin.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Becca

Becca(27)
sucht in Bruchweiler-Bärenbach