Skip to main content

Was mir 2017 beim Nacktbaden passiert ist

Im Sommer wenn es die Temperaturen erlauben so ab etwa 25 Grad, gehe ich sehr gerne, eigentlich nur Nacktbaden. Sehr oft bin ich alleine dort anzutreffen, ab und zu kommt eine gute Bekannte von uns mit, aber eigentlich nur an den Wochenenden. In diesem Jahr war es ein bisschen anders, wegen der Seuche, da ist mein Mann sehr oft mit gegangen, da er beruflich bis jetzt nicht unterwegs war und er hatte auch zuhause nicht für die Arbeit zu tun.

Ich mag es sehr gerne wenn mit das kühle Wasser ohne Textilien über meinen Körper streift. Wir haben zwar auch einen Pool daheim, wo ich auch nur Nackt reingehe, aber das ist was anderes dort bin ich sehr viel alleine oder mein Mann ist mit dabei, ab und zu auch bekannte. Aber ich finde einfach viel Interessanter, wenn mich fremde Männer sehen/spannen, ich schau mir doch auch gerne nackte Frauen und Männer an, ihre Titten, ob ohne Rasur an der Fotze, Teilrasiert oder Blank rasiert wie ich, sehr schön finde ich auch Schwänze wenn sie schlaf sind, da spielt bei mir fast immer das Kopfkino und natürlich liebe ich es auch Ärsche nackt zusehen.

Ich mir über meine Brust reibe, nach oben schiebe bis fast zu meinem leicht geöffneten Mund, dabei meine Nippel packe drehe und ziehe, das sie schön hart werden, sind sie zwar sowie so fast immer. Wenn ich auf meinem Rücken liege, meine Beine leicht angezogen, dabei gehen immer meine Knie ein gutes Stück auseinander. Sehr oft gehen vor mir Männer vorbei, die dann eigentlich immer zu mir rüber schauen und einen kleinen Blick auf meine Schamlippen zu erhaschen.

Ab und zu kommt auch mal einer zu mir und fragt mich, ganz alleine Heute hier, wo ich dann antworte, ja leider. Was dann die Männer eigentlich immer gleich darauf fragen, ob sie sich dazu legen können, manche sagen auch gleich dazu das eigentlich ihre Frau/Freundin heute mitkommen wollt, aber dann kurzfristig was anderes zu tun hatten. Ich sage dazu eigentlich immer, ja gerne. Es dauert dann immer nicht lange, da kommt immer von den Männern die frage, ob sie mich mit Sonnencreme ein schmieren sollen, was mir natürlich immer sehr gut gefällt.

Manche sagen noch, ich muss mich aber gleich entschuldigen wenn ich mit meinen Fingern wo hinkomme wo ich eigentlich nichts verloren habe. Ich sage dann immer, ist doch kein Problem oder soll ich etwa auf meinen Nippel einen Sonnenbrand bekommen?Sehr oft geh ich gleich nach der Arbeit, auch sehr gerne bis es total dunkel ist, da macht mir das Schwimmen immer besonders viel Spaß, da fühlt sich das Wasser sehr oft wärmer an als die Umgebungsluft.

Je später der Abend ist je geiler werden auch immer die Männer, ich schwimm immer ein kleines Stück raus, komme nach etwa 2-3 Minuten wider zurück. Die Männer gehen fast alle gerade mal so tief ins Wasser das gerade ihr Bauch bedeckt ist, ich schwimme auf den Mann zu das ich etwa 1 Meter vor ihnen im Wasser stehe. Sehr viele Männer machen einen schritt tiefer ins Wasser und stehen direkt vor mir, das ich schon fast ihren Oberkörper auf meinen spüren kann.

Mancher greift nach meiner Hand, was aber sehr selten vorkommt und zieht sie auf ihren Bauch sehr weit unten, das ich schon fast ihren Schwanz in der Hand halte, was mich natürlich überhaupt nicht stört. Ich weiß das ich eine kleine notgeile Nymphomane bin und wenn ich schon allein am See dann will ich auch meine Befriedigung. Ich würde sagen etwa 50% der Männer wollen nur eine schnelle Nummer schieben und ficken mich gleich im See, was ich extrem geil finde.

Mit der andere hälfet, gehen ich raus aus dem Wasser. An jedem See gibt es immer ein paar Plätze, wo zwar jeder hin kann aber nicht jeder gleich sehen kann. Alles nach der Aussage, wo ein Wille da auch ein Gebüsch, mit Wiese und Bämen!!!Ich schnappe mir mein Sachen, ein sehr großes Handtuch, eine Taschenlampe hab ich auch immer dabei und ab in die Büsche, die Männer laufen mir auch gleich hinter her, wie ein treuer Hund.

Angekommen breite ich mein Handtuch aus und geh erst mal vor dem Mann auf die Knie und zieh ihn mir her, das ich seinen Schwanz hart blasen kann, was mich total antörnt wenn in meinem Mund ein Schwanz hart wird, was bis jetzt noch nie sehr lange gedauert hat. Mein Mann sagt sehr oft zu mir, blasen kann ich in Perfektion. Ich drück dann seinen harten Schwanz aus meinem Mund und sage immer, leg dich hin, ich will deinen Schwanz reiten und ficken mit mir geht nur ohne Kondom.

In den letzten Jahren, seit ich so auf fick geile Männerschau gehe, hat nur einer gesagt nein das will er nicht, ich hab ihm seinen Schwanz dann halt nur geblasen und er mir sein Sperma, was verdammt viel war in meinem Mund gepumpt bekommen. Der Mann ist auch gleich danach verschwunden. War zwar nicht ganz was ich gewollt habe, aber egal. Einen Dildo hab ich auch immer in meiner Badetasche dabei und ich´s mir entweder gleich im Wald oder kurze zeit später im Auto selber besorgen muss.

Es kommt nämlich auch ab und zu vor, ist zwar sehr selten, das mich kein Mann anspricht, die Männer die mich ansprechen einfach nicht gefallen oder ich als williges Fickstück betrachtet werde und auf plumpe anmache Sprüche falle ich schon lange nicht mehr rein. Da ist mir auch mal was geiles passiert, es war mal wider so ein Tag, alles misst das ganze ist schon in der Arbeit losgegangen, ich musste bis 18 Uhr arbeiten, wollte eigentlich schon um 14 Uhr Feierabend machen und an den Jägersee bei Feucht, zum baden fahren.

Mein Mann auch nicht daheim, mal wider auf Geschäftsreise. Das Wetter war extrem geil, sehr warm ich glaube etwas über 30 Grad. Wie ich angekommen bin, waren nur noch zwei meiner Bekannten dort, ein Pärchen, waren aber auch schon im Aufbruch. Mist hab ich mir gedacht, aber egal, vielleicht finde ich ja noch einen Mann für später der mich ficken will. Es waren schon noch so einige sehr schöne Exemplare an Männern und auch sehr gut bestückt was ich sehen konnte, zu miedest im schlafen zustand.

Ich bin erst mal rein in den See, rüber zur Insel geschwommen, kurz auf die Insel wollte mich trocknen lassen, aber da lag schon das erste Paar am ficken, sie sah´s auf seinem Schwanz bestimmt in ihrer der Fotze. Er hatte seine Hände/Finger an ihren sehr großen schönen harten Nippel. Ich sage, lasst euch von mir nicht stören, bin gleich wider weg. Ich glaube sie hat gesagt, nein du störst uns nicht, wenn dich nicht stört das wir hier gerade unseren Spaß haben.

Was mir eigentlich nichts ausmacht ich schau sehr gerne dabei zu, aber heute war nicht mein Tag. Also wider rein ins Wasser und zurück geschwommen. Ich wider am Ufer angekommen, da war schon fast keiner mehr da. Ich hab nur noch einen Mann ein gutes Stück weiter hinten gesehen. Ich mich auf mein Handtuch gelegt und muss eingeschlafen sein, nach etwa 2 Stunden wider aufgewacht. Inzwischen wurde es langsam dunkel. Ich hab mir nur gedacht, misst bestimmt keiner mehr da, na gut muss halt wider der Dildo langen.

Ich den Dildo aus meiner Tasche raus geholt, ein paar mal auf meine Fotze geschlagen mit dem Dildo das Fickloch nass wird und den Dildo in meine Fotze gedrückt und mich gefickt. Dabei hab ich, glaube ich sehr leise 2-3 mal gestöhnt, es hat ewig gedauert bis ich endlich meinen Orgasmus bekommen habe. Ich hab dann mein ganzen Sachen zusammen gepackt und bin zu meinem Auto gelaufen. Etwa 20-30 Meter vor mir lief ein Mann, an ja war wohl wider einer mit seinem Hund am Jägersee, kommt ja öfter vor, hab ich mir gedacht.

Aber falsch gedacht, das war der Mann den ich vorhin schon gesehen habe, wie ich aus dem Wasser raus bin. Wie es der Zufall will, stand sein Auto vor meinem. Ich bin bei meinem Auto angekommen, da sagt er zu mir, einen schönen Abend die Dame, na bist du auch eingeschlafen?Ich sagte, auch einen schönen Abend der Herr, ja bin ich. Er fragte weiter, warst du erfolgreich?Ich fragte, war ich sehr laut?Er sagte, nee nur so laut das ich aufgewacht bin und er musste dabei grinsen, was ich im Schein der Laterne gut sehen konnte.

Wir zwei sind dann kurz ins Gespräch gekommen. Er fragte mich irgendwann, ob ich noch mitgehen will was trinken?Ich sagte natürlich, ja sehr gerne. Er kennt in Feucht eine Kneipe, ist zwar kein 5 Sterne Gaststätte, aber ist nicht weit, ich fahre vor folge mir einfach. Wir zwei also rein in unsere Auto´s, nach etwa 5 Minuten Fahrzeit, auf einem Lebensmittelgeschäft geparkt und rein in die Kneipe, die hieß glaube ich Holzwurm. Wir haben uns an einen Tisch gesetzt, ich hatte nur ein großes Tuch über meinem Körper, nur mit einem Knoten festgemacht und keinen BH oder Slip drunter so geh ich immer vom Baden heim, sieht mich normaler weiße auch keiner außer Daheim unsere Nachbarn und ich glaube die haben mich alle schon nackt gesehen.

Wir zwei haben uns im hinteren Bereich der Kneipe hingesetzt, da kommt auf einmal die Bedienung und sagt zu uns, das wir uns vorne hinsetzten sollen, sie will hier jetzt sauber machen. Was wir zwei natürlich gleich gemacht haben. Ich aufgestanden, in einer Hand meinen Geldbeutel und in der anderen Hand das Glas Wein. Das Tuch muss sich unter das Polster geschoben haben, so wie ich aufstand bin ging der Knoten auf, das Tuch rutschte runter und lag auf dem Stuhl und ich stand Splitter Faser Nackt vor ihm und wurde sofort rot im Gesicht.

Er musste wider grinsen und sagte, gefällt mir was ich sehe, ich bin vorhin am See schon mal zu dir runter gelaufen und wollte dich fragen ob ich zu dir setzten kann das du nicht alleine hier bist, aber du hast geschlafen. Er mir ganz Gentleman-Haft, das Tuch geben, ich hab das Glas und meinen Geldbeutel auf den Tisch gestellt. Knoten wider zugemacht und wir zwei sind vor an die Bar und haben uns auf zwei Barhocker gesetzt.

Waren zu diesem Zeitpunkt schon die einzigen. War auch ganz gut so, die Bedienung hat nur alle paar Minuten zu uns vor geschaut ob wir noch was wollen. Ich hab mich zu ihm hingedreht, den einen Fuß hinten ihn in die obere Strebe vom seinem Barhocker gestellt und mein zweites Bein auf seine Oberschenkel gelegt. Er hat seine eine Hand zwischen meine Oberschenkel auf dem Barhocker abgestützt und immer wider mit zwei Fingern zwischen meine schon wider sehr nassen Schamlippen nach oben bewegt.

Ich war auch schon wider extrem geil, ich spürte langsam das meine Nippel sehr hart werden, was bei mir immer heißt das ich bald gefickt werden will, das ich ganz dringend einen Orgasmus brauche. Wir zwei haben uns noch ein paar Minuten unterhalten, da fragte ich ihm, ob er noch länger bleiben will oder wir gehen wollen. Er sagte zu mir, das kannst du entscheiden. Ich sagte, lass uns gehen. Die Bedienung kam auch gleich er hat alles bezahlt, was er zwar nicht gemusst hätte, aber dafür erwartet ihn gleich eine ganz besondere Belohnung.

Wir standen noch kurz auf dem Parkplatz und haben uns unterhalten, da fragte ich ihm, kennst du hier in der Gegend einen schönen Platz im Wald, ich will jetzt von dir gefickt werden und küsse ihn auf seinen Mund. Er sagte, ja fahr hinter mir her, es ist nicht weit. Wir wider in unsere Autos, nur ein sehr kurzes Stück, an einer Turnhalle vorbei und schon waren wir im Waldrand. Am Waldrand haben wir unsere Autos geparkt, ich hab mein sehr großes Handtuch gepackt und wir sind etwa 100 Meter auf dem Kiesweg in den Wald rein gelaufen, rüber über einen sehr schmalen Graben und schon waren wir auf einem sehr schönen weichen Waldboden.

Er sagte, so da sind wir. Ich das Handtuch ausgebreitet und hab erst mal das Tuch an einen Ast gehängt, da stand er schon vor mir hat sich ein kleines Stück runter gebeugt, das er mit seinem Mund an einen Nippel ran gekommen ist und gleich das saugen angefangen. Mit zwei Fingern ist er gleich danach zwischen meine Schamlippen gegangen und hat erst ganz vorsichtig meinen Kitzler gerieben, was mir natürlich sehr gut gefallen hat.

Ich hab seine Hose aufgemacht und sagte, las mich deine Hose und Unterhose auch über einen Ast hängen. Ich hab nicht schlecht gestaunt, was mir da entgegen kam, wie ich in seine Unterhose griff konnte es leider bloß mit meiner Hand fühlen, war viel zu dunkel. Sein Schwanz war schon extrem hart und seine beschnittene Eichel klatsch nass. Seine Eichel war so groß das ich sie gar nicht mit einer Hand umfassen konnte. Ich hab meine Handfläche gleich über seinen Schwanz gedrückt und wollte schauen wie lang sein Schwanz ist, ich spürte sein Eichel kurz vor meinem Ellenbogen.

Ich hab seine Sachen über den selben Ast wie mein Tuch gehängt, bin wider zu ihm zurück und sagte ficken geht bei mir nur ohne Kondom. Dabei musste er bestimmt grinsen und hat sich gedacht, ein Kondom in der große hat sie bestimmt nicht dabei. Auf meine Knie, drückte seinen Prachtschwanz nach unten und wollte ihn in meinen Mund drücken, ging leider nicht sehr tief rein, seine Eichel war so dick, ich nur ein paar mal an seiner Eichel gesaugt.

Wow schmeckt sein Saft geil. Wider raus aus meinem Mund und sagte, ich will dich jetzt tief in mir spüren leg dich hin ich will dich reiten. Er sich auf mein Handtuch gelegt, seinen Schwanz vorschriftsmäßig nach vorne gedrückt, das er nach oben stand wie ein Fahnenmast. Ich hab sein Becken zwischen meine Füße gestellt, mein Oberkörper zeigte zu seinem Gesicht, das er wenn ich seinen Schwanz in meiner Fotze drin stecken habe an meinen Titten spielen kann, meine Hände seitlich auf meinen fetten Arsch gelegt und extrem auseinander gezogen.

Dabei geht meine Fotze sehr schön auf und hab mich nach unten begebt. Ich hab meinen Hintern nicht sehr weit nach unten bewegt, da spürte ich schon seine Eichel an meiner Fotze, noch ein kleines Stück tiefer, seine Eichel steckte in meiner Fotze, ich musste erst mal ganz tief Luft holen und hab dann erst mal ganz laut Stöhnen müssen, das ging in diesem Moment nicht anders. Er sagte, hier ist mir alles egal gib deiner Geilheit freien lauf.

Er legte seine Hände auf meine Titten, drückte sie, nahm meine Nippel zwischen seine Finger drückte sehr geil, sehr fest drauf zog meine Titten an meinen Nippel nach oben und drehte sie, genau so wie ich es gerne habe. So einen dicken und auch noch langen Schwanz hatte ich bis jetzt noch nie in meiner Fotze. Ich bin mir vorgekommen wie als wenn ich einen Absperrpfosten in meiner Fotze reite, so dick, so lang und hart wie Stahl.

Wie sein Schwanz in meine Fotze rein geglitten ist habe ich nicht geglaubt das er komplett rein geht. Auf dem Weg von meinem Hintern nach unten, das ich auf seinem Becken sitzen kann, musste ich meinen Hintern 3-4 mal wider nach oben bewegen und immer wider tief Luft holen und natürlich jedes mal sehr laut Stöhnen. Gleich wider hoch fast komplett raus und wider rein, jedes mal ein Stück tiefer, wow ist das geil, aber hat auch ein bisschen weh getan.

Wie ich endlich sein Becken unter meinem fetten Hintern gespürt habe, nur noch ein kleines Stück tiefer und er steckt komplett drin. Das letzte Stück war noch mal extrem geil, er hat seine Hände auf meine Becken gelegt und mich sehr fest nach unten gerückt. Ich hab erst zu diesem Zeitpunkt mitbekommen das meine Knie total das zittern angefangen haben, ich hab glaube ich am ganzen Körper gezittert. Ich musste dabei noch mal sehr tief Luft holen, sehr laut geschrien und schon war es geschafft.

Ich bin sehr kurz auf seinem Pfahl sitzen geblieben und hab mir dabei nur gedacht, so wurde ich bis jetzt noch nie ausgefüllt und das auch noch von einem Schwanz, wenn er in mich rein spritz werde ich glaube explodieren. Wenn mir mein Mann seine Faust rein drückt, ist das auch sehr geil, aber einfach was anderes. Er fragte mich bei meiner kurzen Pause, was sie eigentlich deine Lieblingsstellung?Ich sagte, von hinten hart und tief, das der Sack gegen meinen Kitzler schlägt, aber lass mich deinen Schwanz noch ein bisschen reiten.

Wow wie lang und dick ist er eigentlich?Er sagt, die frage bekomme ich jedes mal, von den Frauen gestellt, aber bis jetzt haben ihn nur sehr wenige, wie du in komplett in ihre Fotze rein bekommen. Ich musste kurz lachen und sagte, naja machen Frauen wissen halt wie sie einen sehr großen, dicken Schwanz ficken müssen und in welcher Stellung das Becken richtig aufgeht. Jetzt sag schon. Er sagte, 8×27 cm. Ich sage nur, wow und bewegte meine Arsch ein gutes Stück nach oben holte noch mal tief Luft und lies mich einfach drauf fallen, natürlich jedes mal mit laut Stöhnen.

Das ganze machte ich ein paar mal, da sagte er, so jetzt werde ich dich ficken geh auf deine Knie und beuge dich nach vorne über. Ich meinen Arsch nach oben bewegt und seinen Schwanz aus meiner Fotze gleiten lassen, wie sein Schwanz komplett draußen, klatsche sein Schwanz auf seinen Bauch. Ich mich auf das Handtuch gekniet, meinen Schultern lagen auch auf dem Handtuch, ich hab auch schon mal ins Handtuch gebissen und ich hab ihm meinen fetten Arsch entgegengestreckt.

Meine Hände wider seitlich auf meinen Hintern gelegt und sehr arg auseinander gezogen das meine Fotze wider sehr weit offen steht. Er ist auch runter auf seine Knie, ich spürte eine Hand auf meinem Rücken, er glitt aber gleich zu meinem Hinter und wollte mir 2 Finger in meine Fotze drücken. Ich spürte seine Handfläche auf meinen Arschbacken und schon waren zwei Finger tief, in meiner Rosette. Ich sagte, falsches Loch. Er gleich darauf, sorry ich hab gemeint das wäre deine Fotze so offen wie das Loch steht.

Ich fragte ihn, hast du schon mal ein Frau Anal gefickt?Er sagte, nee bis jetzt noch nie. Ich fragte weiter, willst du mal, aber dann muss ich erst zu uns nach Hause und duschen. Er überlegte kurz und sagte, ja sehr gerne er müsse morgen erst um 14 Uhr auf Arbeit sein und wenn er 1-2 Stunden später kommt ist es auch egal. Wir uns angezogen und wider zu den Auto´s, ich sagte so jetzt musst du hinter mir herfahren, dauert etwa 30 Minuten und wir sind bei uns daheim.

Er fragte, wie bei uns daheim, ich hab gemeint du bist Single. Ich sagte, nee ich bin Verheiratet, mein Mann fickt doch auch alles was nicht bei drei auf dem Baum oben ist und wenn ich ihm von dir erzähle wird er bestimmt neidisch und will deinen Schwanz auch mal sehen und auch zusehen wie du mich fickst. Er fragte weiter, das ist jetzt kein Witz!!!Ich grinste nur, stieg in mein Auto ein und sagte, trau dich mein Mann ist eh nicht daheim er ist mal wider auf Geschäftsreise.

Nach etwa 25 Minuten waren wir bei uns daheim, ich die Tür aufgesperrt und sagte zu ihm, geh in den Keller, gerade aus ist der Partykeller, unten links ganz nach hinten ist unser Getränke lager, Bier, Wein, Wasser ist immer dort, such dir was aus was du willst, ich will ein Bier, ich komme auch gleich nach unten. Er sagte, gut mache ich. Er ging in den Keller und ich unter die Dusche, meine Rosette sehr tief gespült, ich hab mir glaube ich den halben Duschschlauch rein geschoben.

Nach 10-15 Minuten war ich unten in unserem Partykeller, nackt so wie Gott mich schuf. Er hat sich an die Bar gesetzt und hat sich auch ein Bier geholt. Ich stelle mich neben ihn und sagte, jetzt aber runter mit deinen Klamotten, zeig mal deinen Schwanz wenn er nicht steif ist, ich bin neugierig. Er zog erst sein T-Shirt aus, wow hab ich mir gedacht so schön ausgeprägte Muskeln, nicht zu viel genau richtig, kein einziges Haar auf seinem Oberkörper, hat mir sehr gut gefallen.

Jetzt zog er seine kurze Hose aus, ich sah gleich die Beule von seinem Schwanz und unten aus der Boxer-Short schaut die spitze von seiner Eichel raus. Die ich ihm dann ausgezogen habe und da hing das Prachtexemplar von einem Schwanz, sein Sack war auch sehr groß, in eine Hand hätte ich gar nicht beide Eier bekommen und auch alles blitzblank rasiert. Wir haben uns an die Bar neben einander gesetzt, ich wider meine einen Fuß ich die obere Strebe vom Barhocker und den anderen Fuß auf einen seiner Oberschenkel, mit meiner Hand an seiner Eichen ein bisschen gespielt und er hat mir in meine noch immer sehr weit offene Fotze drei Finger rein gedrückt und mir seinem Daumen meinen Kitzler ein bisschen gerieben.

Sein Schwanz wurde auch sehr schnell wider sehr hart. Ich sagte, mein Mann hat auch einen sehr schönen großen Schwanz fast 19×6 cm, aber deiner ist echt phänomenal, so lang und so dick. Was ich sagen wollte er fickt mich immer trocken in meinen Arsch. Ich muss mal schauen ob hier noch eine Tube Gleitmittel ist. Ich also aufgestanden um die Bar rum und da stand zum Glück noch eine. Er ist auch aufgestanden und hat seinen Harten Schwanz auf den Barhocker gedrückt, seine Eichel hat ein kleines Stück drüber geschaut.

Ich sagte, willst du mich von hinten in meinen Arsch ficken,soll ich mich auf einen Barhocker setzen und meinen Arsch hinten ein Stück raus schauen lassen, aber du musst mir meine Rosette zuvor mit deinen Fingern dehnen. Er sagte, das mach ich doch sehr gerne. Ich mich auf den Barhocker gesetzt meinen fetten Arsch ein gutes Stück hinten raus schauen lassen, meine Schultern auf der Bar abgelegt und meine Hände wider auf meinen Arsch gelegt und auseinander gezogen.

Ich sagte nur, so jetzt bist du dran. Er hat sich hinter mich erst mal auf den Boden gekniet und hat mit seiner Zunge ein bisschen an meiner Rosette geleckt, rein gedrückt und mit seinem Mund an meiner Rosette gesaugt. Ich musste dabei schon das stöhnen anfangen, so mag ich es. Jetzt hat er die Tube Gleitmitte auf meine Rosette gesetzt das die Öffnung genau an der richtige stelle war und drauf gedrückt, er hat die Tube weg genommen und gleich danach seine Hand drauf gedrückt.

Jetzt kam auch noch was sehr schönes für mich er hat, er hat mir erst nur 2 Finger langsam aber gleich sehr tief rein gedrückt, gleich danach kam der dritte Finger, ein bisschen gedreht wider raus und jetzt war auch schon der vierte Finger drin, bis zum Ansatz von seinem Daumen. Er fragte mich noch mal, darf ich dich wirklich in deinen Arsch ficken?Ich sagte inzwischen stöhnend, ja ich will jetzt dein Eichel in meiner Rosette stecken haben, nicht bloß spielen jetzt wird es ernst, ich will das du mir deinen kompletten Schwanz rein drückst und mich richtig fickst.

Mir zeigst was es bedeutet von einem Monsterschwanz gefickt zu werden. Reis mir meinen Arsch auf. Er stand auf, stelle sich hinter mich drückte seinen noch immer sehr harten nach unten, ich spürte seine Eichel durch meine Arschritze gleiten, bis er an meiner Rosette angekommen war. Ich hatte in der zwischen Zeit meine Hände von meinem Hintern weg genommen, mein Arme ausgestreckt und auf der anderen Seite vom Bar fest zuhalten. Als er an meiner Rosette angekommen war, drückte er seine Eichel sehr fest rein, das erst nur seine extrem fette Eichen in meiner Rosette verschwunden war.

Er legt seine Hände jetzt seitlich auf meinen Arsch und hält mich so in Position. Ich musste dabei wider tief Luft holen und fing wider sehr laut das stöhnen an, er gab mir 2-3 Sekunden pause und rückte seine Eichel tiefer, ich hab meinen Mund gar nicht mehr zu bekommen, ich wusste überhaupt nicht mehr was ich machen soll Luft holen oder stöhnen. Ich hatte bis jetzt bloß einen Plug mit 8×20 cm und jetzt einen Schwanz der noch mal 7 cm Länger ist, schoss mir gerade durch meinen Kopf.

Er muss an meinem Inneren Schließmuskel angekommen sein, wider eine kurze Pause. Er fragte noch mal, darf ich. Ich weiß nicht ob er es verstanden hat, ich konnte nur noch hecheln und wollte eigentlich sagen, ja ja fick mich. Er drückte seinen Schwanz noch ein kleinen Stück tiefer in meinen Arsch, ich hab noch mal sehr laut, fast geschrienen. Fragt er mich, ist alles in Ordnung bei dir?Ich sagten nur sehr laut, ja. Jetzt fängt er an mich langsam zu ficken bei jedem Stoß ein kleines Stück tiefer, ich habe glaube ich jeden Zentimeter tiefer in mir gespürt, was sehr sehr geil für mich war.

Bis sein Schwanz fast komplett in meiner Rosette steckte ging alles unbeschreiblich geil, hat nur am Anfang ein bisschen weh getan. Aber ich hab irgend wann eine Hand gehoben, was für ihn das Zeichen war, so weit und nicht tiefer. So hat er mir wider eine kurze pause gegeben, ich hatte einen sehr trockenen Mund und musste dringend was trinken. In dieser Postion, seinen Schwanz sehr tief in Arsch und trinken, war ein Experiment, aber hat sehr gut Funktioniert.

Ich hab meine Oberkörper ein kleines Stück nach oben bewegt, dabei muss sich mein Darm geöffneten haben, ich spürte wie sein Schwanz tiefer in meinen Fickarsch rutschte. Ich fragte ihn, versuchst du deinen Schwanz tiefer in meinen Arsch rein zu drücken?Er sagte, nein ich hab schon bei den letzten paar mal wie ich dich gefickt habe gemerkt, das dein Arsch meinen Schwanz richtig einsaugt. Ich sagte, das ist ja geil, ich bleib in der Position, zieh deinen Schwanz nicht raus, drück leicht weiter.

Ich spürte seinen Bauch sehr leicht an meinem Hintern und dachte mir so geschafft. Bewegte meinen Oberkörper, wider nach unten auf die Bar, legte meine Hände wider auf meinen Hinter und zog sie auseinander, sein Bauch drückte jetzt richtig gegen meinen Arschbacken. So geschafft hab ich mir gedacht und sagte, zieh deinen Schwanz ein kleines Stück zurück und stoß mich einmal. Ja ist das geil, ich wusste zwar schon wider nicht mehr ob ich Luft holen muss oder Stöhnen, aber egal.

Ich sagte, so jetzt hast du aus mir deine Analhure gemacht, fick mich erst ein bisschen vorsichtig und dann immer härter, ich will das dein Sack gegen meine Fotze klatscht, zieh deinen Schwanz immer wider komplett raus und ram ihm mir wider schön tief rein. Reagiere nicht auf meine Handzeichen, aber abspritzen tust nicht in meinen Arsch, ich will dein geiles Sperma in meinem Mund!!!Genau so hat er es gemacht, mich ein paar mal sehr vorsichtig gestoßen, auch seinen Schwanz mal komplett raus gezogen und gleich wider tief rein.

Er fragte, ist das gut so?Ich stöhne nur, ja ja, fick mich härter. Er hat mich ein paar mal sehr hart gestoßen, ohne seinen Schwanz komplett raus zuziehen, ich hab bei jedem mal zu stoßen nur sehr laut stöhnen können. Irgend wann zeiht er seinen Schwanz kompletten raus aus meiner Rosette und bei mir haben sich extrem die Schleusen geöffneten, ich hab auf den Boden gespritzt wie ein Kamel beim pissen. Ich hatte bis dahin schon ich glaube 4-5 Orgasmen, dieser Orgasmus war mal wider einer von denen die ewig anhalte.

Er seinen geilen Schwanz gleich wider sehr tief rein gerammt, ich spürte glaube ich seinen fetten Sack gegen meinen Kitzler schlagen. Mir ist irgendwann schwarz vor meinen Augen geworden, das hat er mitbekommen und kurz das ficken aufgehört, aber sein Schwanz natürlich sehr tief in meinem Arsch stecken lassen. Er sagte jedenfalls, auch wider unter den Lebenden, zu mir. Er hat mich noch ein paar mal sehr hart gestoßen, auf einmal sagt er, so ich bin kurz vorm abspritzten.

Er hat seinen Schwanz komplett raus gezogen und ich musste noch mal spritzen. Ich auf total wackligen Knien, ich hab am ganzen Körper gezittert, vor im auf den Boden, meinen Mund sehr weit auf gemacht. Er hat seinen Schwanz noch 4-5 mal gewichst und mir alles in meinen Mund gespritzt. Das war so extrem viel ich konnte gar nicht alles in meinem Mund aufnehmen und auch nicht so schnell schlucken, das sehr viel auf den Boden getropft ist.

Natürlich ich als brave Frau, sein ganzes Sperma auch vom Boden geleckt. Inzwischen war es auch schon 5 Uhr draußen, wurde es langsam hell draußen. Ich hab ihn noch gefragt ob er heute Nacht bei mir schlafen will, aber er sagte, nein, er habe heute Nacht bloß 2 Bier und das ist schon ewig her. Ich hab ihn noch zur Tür gebracht, ich hab ihm noch meine Handynummern gegeben und bin dann auch ins Bett.

Ich habe gemeint ich habe geträumt, aber am nächsten Morgen hat meine Fotze und meine Rosette, meine zwei notgeilen Ficklöcher so was von gebrannt, dann muss es doch Real gewesen sein. Meine Rosette hat ich weiß es nicht mehr genau wie lang sehr weh getan, aber egal hab ich mir nur gedacht, wider was von deiner „Das muss ich unbedingt Machen“ Liste erledigt, es steht zwar bloß drauf „einmal Anal ficken lassen von einem 25 cm Schwanz“ und sein Schwanz hatte 27×8 cm.

Er hat sich am schön brav am selben Tag gemeldet. Wir haben uns, leider, nur noch einmal gesehen, da war dann auch mein Mann dabei, aber er hat mich nur ein einziges mal gefickt, schade eigentlich. Wir waren aber noch gut ein Jahr in Kontakt, leider nur über Waths-App, er musste leider Beruflich nach Hamburg ziehen, hat inzwischen eine Frau, zwei Kinder mit ihr. Er hat mir vor etwa einem Jahr, im Sommer 2019 ein Foto geschickt, von allen vier, aber das was ich weiß das mit mir war sein geilster Analfick.

Ich wollte eigentlich schreiben wo ich im Sommer anzutreffen bin, mit Foto von dem See und wie es mir dort gefällt, vielleicht auch wann ich dort anzutreffen bin Uhrzeit und welchen Tag, muss ich mal schauen, wie ich das ganze mache. Jetzt kommt dann erst mal wider die saure Gurken Zeit, Sauna wird in diesem Jahr dank Corona auch fast nicht möglich sein. Schade!!!.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

NicoletteHot

NicoletteHot(20)
sucht in Albershausen