Skip to main content

Hobby Fotograf auf Motiv suche an einem See

ch war mal wieder unterwegs auf schöne Bilder mit meiner Kamera einzufangen. Ich kam nach einer Weile durch einen Wald an einem See. Beim um runden des Sees begegnete mir eine Joggerin habe sie nicht war genommen war gerade von einer Ente mit ihren Jungen Kücken fasziniert wie sie mit ihrer Mutter auf dem See schwimmen. Ich machte einige Bilder von Ihnen ! Plötzlich stand jemand hinter mir und fragte mich ob ich nicht Bilder machen könnte.

Ich drehte mich erschrocken um, sah die ältere Joggerin lächelnd vor mir. Sie fragte mich noch mal, ob ich sie fotografieren könnte denn sie möchte einige Bilder von sich haben. Meine Antwort auf Ihre frage, ja kann ich machen. Wie sollten die Bilder werden, fragte ich,nach ihren Vorstellungen?Das überlasse ich dem Fotografen ich Pose nur ,sagte Sie zu mir. Sie stellte sich vor mich mit dem Rücken zu mir und sagte, mach ein Bild!Sie hatte einen schönen Körper den Hintern streckte sie mir besonders entgegen.

Ich Schoß einige Bilder aus verschiedenen Höhen und Winkel. Sie machte ihr Shirt hoch und drehte sich zu mir und macht mir klar ich soll weiter knipsen. Ich hab noch gar nicht nach ihren Namen gefragt, ich stellte mich nun vor, und fragte nach ihrem. Sie Antwortet,ich bin die Moni und zog sich ganz aus. Jetzt stand Sie Nackt mir gegenüber und sagt, mache weiter mit deiner Kamera!Ich war perplex, eine sehr schön gebaute Frau zu sehen.

Ihre dunklen langen Haare waren zusammen geflochten zueinem Zopf. Die Augen waren grüngrau sie leuchteten fast. Ihr Gesicht war altersbedingt noch jung ich schätze sie zu diesem Zeitpunkt um die ende 40. Moni merkte wie ich sie an sehe und sagt, gefall ich Dir?Meine Antwort war, ja Moni du gefällst mir. Moni ging ein paar Schritte in den See und hüpft, Ihre Brüste klatschen auf das Wasser dass es nur so spritzte und klatschte.

Ich machte mit meiner Kamera nah Aufnahmen man konnte die Wassertropfen und die Wellen sehen wie sie den Busen umschmeicheln. Sie fragte, ob mich das an macht was ich so tu?Sie hat Scheins bemerkt dass ich eine Beule in meiner Hose bekam. Moni kam aus dem See und spritzte mich an und grinste. Na Du ,sagte Moni, jetzt mache ich Dich Nackig und zog mich aus. Sie hatte es eilig mir die Hose und mein Hemd zu entfernen.

Moni schupste mich in den See. Wir schwammen hinaus, beim schwimmen berührte sie mich öfters zwischen meinen Beinen bis zu einer kleinen Insel mit einem Baum die mitten im See ist, dort angekommen setzte sich Moni ins seichte Wasser und zog mich zu sich hin. Ihr Mund berührte meine Haut sie leckt mich an den Brustwarzen mir wurde ganz heiß. Ich umarme Moni und sie küsste mich mit ihren feuchten Lippen. Moni hatt bereits Ihre Hand an meinem harten Schwanz und wichste streichelt ihn.

Meine Hand liebkoste Ihre strammen Nippel die ich mit meiner Zunge umgarne. Langsam schob Moni mein steifes Glied in ihren Mund lutscht saugt und leckt an der Eichel. Meine Finger sind zwischen ihren Beinen streicheln Ihre Schamlippen Moni juchzt ja mach weiter ja. Wir trieben es heiß und heftig und vergaßen die Zeit. Es wurde schon dunkel als wir zurück schwammen. Zurück am Ufer, wir waren noch nass trieb Moni mich an noch Bilder zu machen.

Es dauerte nicht lange als Moni mich wieder zu sich holte und mir deutlich macht was sie will. Denn Moni war ausgehungert was den Sex anging. Wir trieben es nochmals ganz heftig am Ufer. Ganz nebenbei verzählt sie mir dass sie so etwas noch nicht gemacht hat und das mit 60 Jahren. Ich staunte was für eine Frau die so gut aussieht und so fit ist. Moni brachte mich zu ihr nach Hause. Ich sollte noch bleiben um ihre Bilder auf den Pc zu ziehen, während dessen hat Moni schon Kaffee und Kekse bereits hingestellt.

Ich bemerkte dass Moni ein sexy Negligé jetzt an hatte. Sie setzte sich zu mir und machte mit meiner Kamera Bilder von sich und mir. Ja da bekam ich wieder eine Beule in der Hose! Denn Ihre Hand massiert meinen Schoß!Ich lachte hell auf Moni sagt was ich hätte?Ich sagte zu ihr ich hab noch nie soviel Sex an einem Tag gehabt. Sie lacht und zog mich ins Bad. Dort hat sie mich wieder ausgekleidet und sie sich auch.

Im Bad naja Bad das war untertrieben das war ein Tempel!Ich staunte wo ich mich befand ein Wirrlpool eine sehr große Dusche eine große Liege ein großer Marmor Block und eine Reihe Waschbecken. Moni reicht mir eine Flasche mit Massageöl mit den Worten Du darfst mich Massieren und legte sich auf den Marmor Block. Wow sagte ich sowas hab ich noch nie gesehen so ein Bad. Und fing an zu massieren, Moni lächelte nur, genoß meine Massage.

Nach einer kurzen Zeit, Ich massiere ihren Rücken hinunter zu ihrem Hintern, als Moni sich umdrehte holt sie meinen Schwanz in ihren Mund saugt lutscht ruppelt mit der Zunge über meine Eichel ich stöhne kann mich kaum halten wie sie an mir lutscht und leckt bei mir zuckte es und zuckte es bis ich nicht mehr konnte es gab kein halten mehr ich hatte einen Orgasmus spritzte meinen Saft in ihren Mund. Diese Frau brachte mich um den Verstand sie war unersättlich, Moni gab mir kurz Zeit zur Erholung um wieder Bilder zu machen Kaffee trinken und etwas zu Essen.

Als wir den Tisch abräumen hält Moni kurz inne und fuhr mit meiner Hand zu ihrer schon sehr feuchten Vagina ich kraulte und massierte sie mal soft mal etwas fester wie es Moni gefiel,Ich legte Moni mir auf dem Esstisch zurecht nahm meine Finger und dazwischen meine Zunge. Ich leckte und fingerte in ihrer feucht bzw. schon nassen Pussy. Moni zuckte schon aber ich habe mir vorgenommen jetzt die Moni zu mehreren Orgasmen zu bringen.

Also fingerte ich noch schneller und saugte an ihrem Kitzler und Schamlippen immer heftiger. Moni stöhnte laut und rief nimm mich nimm mich bitte aber ich hörte nicht auf sie mit der Zunge Zu befriedigen dabei wurde sie leiser und hechelte und ja ja kam rüber und drückt meinen Kopf zwischen ihre Beine dadurch wurde ich noch intensiver an ihrem Kitzler gepresst. So bekam ich die volle Ladung ihrer Ejakulation in mein Gesicht das war für mich total überraschend.

Moni hatte glaube ich davon nichts mitbekommen, denn sie sagte mach es fester und schneller ja ja gib’s mir schneller schneller!Und ich widersprach nicht ich leckte weiter steckte einen Finger in den Po und Zeigefinger,Mittelfinger in Ihre Fotze. Es dauerte nicht lange und Moni verlor die Kontrolle über sich. Jede Bewegung und Berührung ihrer Erogenen Zonen brachte ihr einen Schrei hervor und sie war nur noch am zucken juchzten und Moni ejakulierte nochmals das war lecker ich leckte und lecktebis sie es nicht mehr halten konnte und sich und mich bepisste.

Moni schnappte nach Luft es war heiß in der Küche unsere Körper verschwitzt und Nass. Moni lag immer noch japsend auf dem Tisch, ich nahm mir ein Tuch von Ihrer Spüle und wischte Moni etwas ab und sie kam gleich nochmals rief aber jetzt ist’s genug ich kann nicht mehr!,Eine Weile brauchte Moni vom Esstisch runter zu kommen, dazwischen gab ich ihr ein Kissen und eine Tasse Kaffee. Wir beide gingen gemeinsam unter die Dusche.

Während des gemeinsamen Duschens sagte sie zu mir das tat gut Gestern und Heute mit Dir. Ich bedanke mich bei Moni es hat mir auch sehr gefallen mit Dir Liebe Moni. Es war bereits Mittag ich schob die Bilder von meiner Kamera auf ihren PC und löschte sie von meiner Kamera. Als sie es bemerkt das ich die Bilder von meiner Kamera gelöscht habe fragte sie mich warum?Ich Antwortete ich habe die Bilder bei Dir das reicht mir, wenn Du es willst könnte ich die Bilder bei Dir sehen.

Moni hatte ein großes grinsen im Gesicht und meint wir sehen Uns wider am See und begleitet mich zur Tür. An der Türe viel Moni mir um den Hals und wir knutschten uns ab und sagte bis bald am See wir sehen uns tschau So ging ich mit leichtem Gang und sehr müde nach Hause. Ich hoffe es gibt eine Fortsetzung mit Moni.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Lea-Rose

Lea-Rose(18)
sucht in Riedelberg