Skip to main content

Erste FKK- und Outdoorerfahrung

Hallo ihr Lieben,ich erfreue mich hier regelmäßig an euren Storys und Erlebnisberichten, da habe ich mir gedacht ich steuer auch mal etwas dazu bei :-). Am letzten Samstag habe ich wieder Anzeigen bei markt durchstöbert und bin auf einen Kerl gestoßen, der inseriert hat, dass er auf einer Wiese in der Nachbarstadt FKK macht und gleichgesinnte sucht. Ich wollte schon immer mal FKK machen, aber kannte keine Plätze in meiner Umgebung und auch die Möglichkeit an einem FKK-Strand im Urlaub hat sich auch irgendwie nie ergeben.

Ich schrieb ihn an und habe direkt seinen exakten Standort geschickt bekommen und mich kurz mit ihm abgesprochen. Da ich Dinge in der Öffentlichkeit noch nie gemacht habe war ich echt nervös und habe gezweifelt. Hab ihm auch direkt gesagt, dass ich es mir überlege. Dann habe ich mir ein Herz gefasst und bin in die Nachbarstadt gefahren um das erste mal FKK zu machen. Da ich mir schon dachte, dass es nicht nur beim Sonnenbaden bleiben würde, habe ich vorsichtshalber schonmal Gummis mitgenommen :-).

Vor Ort angekommen sah ich schon von weiter weg, dass ein nackter Mann neben der Straße stand und offensichtlich auf mich gewartet hat. Das war schon sehr aufregend fand ich, weil er wusste ja nicht genau, dass ich das war auf den er wartete. Er war schon gut 50 Jahre alt, das war mir aber egal. Ich wolle unbedingt mal draußen nackt sein. Wir gingen zu seinem gewählten platz und haben etwas geplaudert. Es war wirklich ein perfekter Platz.

Weg von der Straße, Blick über eine große Wiese und ein kleiner Bach. Es gab ein paar Häuser in der Nähe, die waren aber so weit weg, dass sie nicht gestört haben. Ich war echt nervös weil ich wusste, gleich ziehe ich mich vor einem fremden Typen aus und werde draußen nackt sein. Er war wirklich sehr nett und entspannt und so viel es mir dann doch recht leicht mich nackt zu machen. Wie ich es mir vorgestellt hatte, war es wirklich ein sehr geiles Gefühl und sehr befreiend.

Wir lagen zusammen nackt auf seiner Decke und haben uns gesonnt und die frische Luft genossen. Dann kam es so wie ich es mir schon gedacht und auch etwas erhofft hatte, fing er an mich am Po zu befummeln und meinen Sack zu kraulen. Ich habe nach kurzem Zögern dann auch angefangen ihn zu streicheln und seinen Schwanhz zu wichsen. Er war schön rasiert und hatte einen recht großen Schwanz. Ich hab ihn gefragt ob ich ihn blasen darf und das wollte er natürlich gerne.

Er hatte es nicht darauf angelegt, fand die Idee aber gut. Hab ihm ein Gummi übergezogen und ihn schön und ausgiebig geblasen. So extrem oft habe ich das noch nicht gemacht, aber ihm gefiel es sehr. Während ich ihn geblasen habe, hat er mich überall befummelt und auch meinen Schwanz gewichst. Irgendwann konnte er nicht mehr inne halten und ist gekommen. Es war ein extrem aufregendes Erlebnis. Zum einen völlig nackt in der Natur zu sein und dann auch noch einen Typen oral verwöhnt.

Nachdem wir beide wieder etwas runtergekommen sind, habe ich mich wieder angezogen und wir haben uns verabschiedet. Hoffe euch gefällt die Schilderung meines Erlebnisses.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Sindymaus

Sindymaus(25)
sucht in Wester-Ohrstedt